KESch - Klimaschutz durch Energiesparen an Schulen

Wir wollen uns kurz vorstellen: Wir sind die KESch-AG der IGS Mainz Bretzenheim und seit Januar 2016 im Einsatz. KESch bedeutet „Klimaschutz durch Energiesparen an Schulen“.

Unsere Namen: Jenny, Enes, Wiki, Belma, Liana, Amar, Benni, Niels, Belana, Leonie, Lea, Julia, Lara, Thorben, Alex und Alexej. Wir kommen aus dem 8er Jahrgang und werden von Frau Simone Wolf betreut.
 

Jedes Jahr findet ein Energiespar-Wettbewerb (kurz: KESch-Wettbewerb) in den Jahrgängen 5 bis 8 statt. In diesem Wettbewerb geht es natürlich ums Energiesparen! Wir kontrollieren in der Heizperiode (zwischen Herbst-und Osterferien) die Klassenräume in den Pausen und prüfen:

  • Sind die Fenster geschlossen? (-1P pro Fenster)
  • Steht die Heizung maximal auf 2? (-4 P pro Heizkörper)
  • Ist das Licht aus? (-3P pro Lichtschalter)
  • Wie ist die Ordnung in der Klasse allgemein? (-3 Punkte)

Es gibt pro Kontrolle max. 20 Punkte, von denen die entsprechenden Punkte abgezogen werden. Nach der Kontrolle stehen die Punkte für euch an der Tafel.

Es muss natürlich auch regelmäßig gelüftet werden. Dazu ein Tipp: Die Fenster sollten zu Beginn der Stunden kurz geöffnet werden, damit frische Luft herein kommt. Nach kurzer Zeit sollten die Fenster dann aber wieder geschlossen werden! Wenn die Fenster die ganze Pause auf bleiben, wird es zu kalt und die Heizung muss stark aufgedreht werden. Das kostet unnötig viel Energie.

Zu gewinnen gibt es als ersten Preis einen zusätzlichen Wandertag mit Rheinland-Pfalz-Ticket für die ganze Klasse. Für den zweiten Platz gibt es Geld für die Klassenkasse und für den dritten Platz Fair Trade Schokolade für jeden Schüler der Klasse.

Die Sieger des Schuljahres 2015/2016 haben wir am 28.09.2016 gekürt.

Platz 1: 6B
Platz 2: 9D
Platz 3: 7D

Unsere bisherigen Projekte

In unserer AG haben wir uns am Anfang mit dem Thema Fair Trade beschäftigt und die Plakate für den Vortrag von Dr. Pfeil gestaltet. Dann haben wir an einigen Aktionen teilgenommen.

Die „Dreck-weg-Tage“ am 06.04.2016 und 27.03.2017

Im Rahmen der Mainzer Dreck-weg-Woche haben wir inzwischen schon zweimal aufgeräumt. Wir durften uns selbst in Gruppen einteilen und jede Gruppe hat einen Bereich des Schulhofs und der Grünflächen rund um das Schulgebäude bekommen. Dort haben wir dann den ganzen Müll aufgesammelt. Zwischendurch hat unsere Lehrerin Frau Wolf Fotos gemacht.  Auf denen seht ihr, wie viel Müll wir gesammelt haben.

Ein Besuch vom „Zimmerwetter“ am 14.11.2016

Um sich konzentrieren zu können ist es sehr wichtig, dass man richtig lüftet. Dazu haben wir Besuch von zwei Studenten von der Aktion „Zimmerwetter“ bekommen. Wir haben viele spannende Experimente zum Thema „ Zimmerklima“ gemacht. Es hat sehr viel Spaß gemacht und war mal etwas ganz anderes.
 

Ein Pfandflaschensammler für die Sekundarstufe I

Aus Draht und Stäben haben wir einen Pfandflaschensammler gebaut, in den ihr eure leeren Pfandflaschen werfen könnt. Wir sammeln das Pfand, um den Menschen in ärmeren Ländern zu helfen.
Zu Beginn haben wir das Geld dem Dorf Santa Clara in Peru gespendet, damit dort das Projekt „Essen und Pflanzen“ unterstützt werden konnte. Hierfür kamen in sieben Wochen 40,38 Euro zusammen. Inzwischen sammeln wir für den Mainzer Verein Hand in Hand for the Gambia, der mit den Spenden den Aufbau von Schulen und die Versorgung von Schulkindern in Gambia unterstützt. Dem Verein konnten wir inzwischen schon 44,80 Euro überweisen.

Bitte helft uns weiter beim Sammeln und werft eure leeren Pfandflaschen in unseren Sammler!

Informationen mit weiteren Details zu unseren Projekten gibt es an unserer Stellwand.
Liebe Grüße
Eure KESch-AG

PS: Eine kleine Stellungnahme von unseren zwei „Neuen“ im Februar 2017
Wir wollten in die KESch-AG gehen, weil wir uns sehr für die Themen interessiert haben, die in der AG behandelt werden und es gut finden, dass die Schule sich so für den Klimaschutz einsetzt. Die Projekte, die wir machen, sind cool und lustig.
Lara und Julia

PPS: Ein kleines Dankeschön an unsere Vorgänger
Liebe Yousra, liebe Ilayda, vielen Dank, dass ihr uns von Januar bis April 2016 im Namen der damaligen KESch-AG begleitet und uns gezeigt habt, wie der KESch-Wettbewerb durchgeführt wird. Mit eurer Hilfe hatten wir ganz schnell den Dreh raus.