IGS Mainz-Bretzenheim
Menü

Schulgemeinschaft

So wie sprichwörtlich in Afrika ein ganzes Dorf zur Erziehung eines Kindes gebraucht wird, arbeiten auch an der IGS Bretzenheim viele Menschen daran, aus Kindern sozial kompetente, fachlich gerüstete und der (Arbeits-)Welt offen und neugierig gegenüberstehende junge Erwachsene zu machen. Eine starke Schulgemeinschaft ist die Voraussetzung dafür, dass jedem einzelnen Kind zu jedem Zeitpunkt seiner Entwicklung auch die beste Unterstützung zukommen kann.

Die rund 130 Lehrerinnen und Lehrern sind die ersten Ansprechpartner bei den kleinen und großen Nöten wie auch den freudigen Ereignissen der Schulzeit. In der Sekundarstufe 1 werden die Klassen von je zwei Tutoren durchgängig begleitet, was nicht nur eine enge und vertraute Bindung schafft, sondern auch die kontinuierliche Entwicklung der Kinder gezielt beobachtet und begleitet. Die Schulleitung steht ihnen für organisatorische und pädagogische Fragen unterstützend zur Seite.

Die Schulsozialarbeiterin und die Freiwilligendienstleistenden sind niedrigschwellige Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler, wo sie in vertrauensvoller Umgebung Hilfe und Unterstützung erhalten. Zahlreiche schulische Gruppen wie auch außerschule Kooperationspartner unterstützen die Präventionsarbeit mit altersgerechten Angeboten für ganze Klassen oder in Form von individueller Beratung.

Zum Prozess des Erwachsenwerdens gehören auch die Übernahme von Verantwortung und das Einüben demokratischer Prinzipien. Dies realisiert sich in der Schülervertretung. Hier lassen sich im Kleinen erfahren, wie schwierig Konsensfindung und Interessensvertretung sein können. Als wichtiger Bestandteil der Demokratieerziehung und als oberster Repräsentant der Schülerschaft kommt der SV eine besondere Rolle zu.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist an der IGS Mainz-Bretzenheim inhärenter Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Gerade weil inzwischen ein Großteil der Schüler den Ganztagsbereich besucht und täglich viele Stunden in der Schule ist, wo auch die Hausaufgaben erledigt werden und Freizeitaktivitäten ihren Platz finden, ist die Abstimmung und Kommunikation mit den Eltern insbesondere wichtig, damit diese stets im Bild über die Entwicklung der Kinder bleiben und am Schulalltag partizipieren. Die Vertretung der Elternschaft, der Schulelternbeirat, arbeitet eng mit der Schulleitung zusammen, wenn es um pädagogische und organisatorische Fragen geht, die die gesamte Schule betreffen.

Dies alles braucht nicht zuletzt einen funktionierenden Rahmen, in dem Unterricht und darüber hinausgehendes Schulleben stattfinden kann. Hier stehen die Verwaltungskräfte im Sekretariat, die Mitarbeiterinnen in der Bibliothek sowie die Hausmeister mit Rat und Tat zur Seite.