IGS Mainz-Bretzenheim

Ein Stück norddeutscher Himmel

Am 31.8.2016 besuchte die Klasse 9c die Ausstellung "Ein Stück norddeutscher Himmel" im Landesmuseum in Mainz.
70 Werke von bedeutenden Expressionisten wie Emil Nolde und den Künstlern der Brücke sind bis Oktober dort zu sehen, ihre Beobachtungen der Natur, des Wetters, der Landschaft.
Neben einem Rundgang durch die Ausstellung und die Hinführung zu einzelnen Bildern- wie Himmel und Erde stehen sich spiegelbildlich gegenüber (Heckel "Wolkenschatten" 1918)- hatten wir einen Workshop "Aquarellmalerei", wo wir mit Farben experimentierten. Mit Hilfe von Schablonen könnten wir die Aufmerksamkeit auf einen Ausschnitt lenken, der verblüffende Ergebnisse brachte.

IMG_4496

IMG_4500

IMG_4499

Studienfahrt Berlin 2016

Am 15. Februar 2016 fuhr der Sozialkunde Leistungskurs, Klasse 12 mit Frau Linden und Herrn Rotmann gemeinsam in unsere Hauptstadt Berlin. Um uns im Vorfeld mit der Hauptstadt Deutschland, ihrer politischen Bedeutung und Geschichte vertraut zu machen, hatten wir im Vorfeld Explainity – Videos gestaltet, welche die wichtigsten Themen behandelten.

In Berlin angekommen, starteten wir direkt mit einem Rundgang durch den Problembezirk Neukölln. Dort leben etwa 326.349 Einwohner, wovon ca. 41,1% einen Migrationshintergrund besitzen. Das Aufprallen verschiedener Kulturen bereitet deshalb häufiger Probleme und die Organisation „Stadtteilmütter“ bietet deshalb seit vielen Jahren ihre Hilfe an und versucht Familien zu integrieren. Diesen Abend ließen wir gemeinsam bei einem Abendessen Revue passieren.

…den kompletten Artikel anzeigen

Weinbergsexkursion Klasse 6b

Da wir gerade Landwirtschaft im GL-Unterricht durchgenommen haben, machten wir, die Klasse 6b mit unserer Tutorin Frau Wolf und unserer GL-Lehrerin Frau Lembrick kurz vor den Herbstferien einen Schulausflug in die Weinberge.
Frau Becker vom Weingut Becker empfing uns an der Bushaltestelle in Ebersheim. Von dort aus wanderten wir in die Weinberge. Wir erfuhren viel über Weinsorten und die Herstellung von Wein. Frau Becker erklärte uns auch wie Wein angebaut wird, dass z.B. junge Weinreben mit Plastik umhüllt werden, damit sie nicht von Rehen und Hasen angefressen werden. Alle paar Minuten hallte ein Donnerschuss durch die Luft. Erst erschraken wir, aber das war nur der Wingertsschütze, der die Stare vertreiben sollte. Da gerade Erntezeit, also die Lese war konnten wir auch einem riesigen Vollernter zuschauen, wie er die Trauben abschüttelte. Wir lernten auch, wie das Jahr eines Winzers aussieht: Ein Winzer geht schließlich mindestens 17 Mal im Jahr um jeden Rebstock! Natürlich durften wir auch ein paar Trauben probieren: Lecker! Nach dem langen Marschieren picknickten wir an einem kleinen Türmchen von wo aus man eine tolle Aussicht. Bevor wir uns auf den Heimweg machten, gab es noch eine Traubensaftprobe. Frau Becker erzählte uns dann noch etwas über die Wahl der deutschen Weinkönigin, die jedes Jahr im Herbst stattfindet. Sie war selbst 1999 rheinhessische Weinprinzessin gewesen. Wir bekamen sogar Autogrammkarten: Ein krönender Abschluss eines spannenden Tages!
Text und Fotos von Belana Fornoff und Leonie Girke, 6b

Pasted Graphic